OEBackup funktioniert nicht mehr

Software, um alle Daten von Outlook Express 5 und 6 zu sichern
Antworten
Punkt
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag, 19. Oktober 2010 - 17:38 Uhr

OEBackup funktioniert nicht mehr

Beitrag von Punkt » Mittwoch, 02. November 2011 - 22:39 Uhr

Hallo,
wieder das alte Problem. Immer wieder habe ich versucht, OEB zu aktualisieren bzw. neu anzulegen, aber es geht nicht. Erste Fehlermeldung betrifft Virenprogramm. Wird deaktiviert, nützt aber nichts. Dann kommt die Meldung, auf den Datenträger könne nicht geschrieben werden. Es ist aber, wie üblich, die Festplatte. OEB zeigt den Speicherort auch richtig an. Oder es kommt keine Fehlermeldung, und OEB "hängt". Seit der letzten Sicherung hat es bei meinem PC keine Änderungen gegeben. Was kann ich denn jetzt noch versuchen?
Ich habe OEBackup 4.82, laut Suche gibt es kein Update.
Schönen Gruß, Punkt

Punkt
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag, 19. Oktober 2010 - 17:38 Uhr

Kein Support mehr für OEBackup?

Beitrag von Punkt » Sonntag, 06. November 2011 - 23:48 Uhr

Hallo,
ich weiß, es gibt Neueres als Outlook Express. Für meinen Bedarf passt es aber bestens. Nun streikt OEBackup, hier gibt es keine Hilfe, und meine Mail an den Support blieb bisher auch ohne Reaktion. War's das?
Gruß, Punkt

Punkt
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag, 19. Oktober 2010 - 17:38 Uhr

Beitrag von Punkt » Montag, 14. November 2011 - 23:10 Uhr

Tja, OEBackup streikt weiterhin, und ich warte weiter auf Hilfe :( . Es lief aber mal anders hier im Forum.
Gruß, Punkt

Purzel
Beiträge: 2
Registriert: Freitag, 18. November 2011 - 8:21 Uhr

Beitrag von Purzel » Freitag, 18. November 2011 - 8:28 Uhr

Ich habe dasselbe Problem. Nach einer gründlichen Deinstallation, bei der auch der Registryschlüssel für OEBackup manuell gelöscht wird, und anschließenden Neuinstallation funktioniert die Sicherung - allerdings nur ein einziges Mal.

Windows XP Home SP3

Punkt
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag, 19. Oktober 2010 - 17:38 Uhr

Beitrag von Punkt » Freitag, 18. November 2011 - 9:08 Uhr

@Purzel
Danke für den Hinweis! Dann kann ich mir den Versuch der Neuinstallation ja sparen. Inzwischen habe ich auch Antwort vom Support bekommen, aber noch keine Problemlösung. Man sucht wohl noch.

Purzel
Beiträge: 2
Registriert: Freitag, 18. November 2011 - 8:21 Uhr

Beitrag von Purzel » Freitag, 18. November 2011 - 9:24 Uhr

Punkt hat geschrieben: ... Man sucht wohl noch.
Das nehme ich auch an.

Mit dem Support war ich bisher übrigens sehr zufrieden (1PW, OEBackup, OEMaster). Auch im aktuellen Fall erfolgte eine zeitnahe Reaktion mit der Vermutung, dass es wohl an meinem System liege.

onegasee59
Moderator
Beiträge: 445
Registriert: Montag, 02. Mai 2005 - 17:49 Uhr
Wohnort: Deutschland

Re: OEBackup funktioniert nicht mehr

Beitrag von onegasee59 » Montag, 28. November 2011 - 4:17 Uhr

Hallo Punkt

Deine Fehlerbeschreibung ist aber auch sehr dürftig.

Betriebssystem und Version?
Wo (Installationspfad) ist OEB installiert?
Festplatte in FAT32 oder NTFS Formatierung?
Festplatte / Dateisystem auf Fehler geprüft?
Fehlermeldungen von OEB und/oder Betriebssystem bitte vollständig.
Besitzrechte im Ordner-/Dateisystem überprüft?
OEB-Speicherort auf interner oder externer Festplatte?
Welche Software (Tuning-Tool, Firewall, Virenscanner) läuft im Hintergrund?

Fragen über Fragen
Gruß
onegasee59

Punkt
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag, 19. Oktober 2010 - 17:38 Uhr

Beitrag von Punkt » Mittwoch, 30. November 2011 - 9:34 Uhr

Hallo,
ich bin PC-Laie, also bitte keine Überforderungen! Oder ist das eine Methode, um Leute auf einfache Art loszuwerden?
Was ich jetzt hier nicht beantworte, WEIß ICH NICHT!

Was ich aber genau weiß: Auf meinem PC hat es lange keine Veränderung gegeben. OEBackup hat mit dem System funktioniert, dass jetzt immer noch läuft. Ich habe einen reinen Arbeits-PC, da tut sich nicht viel.

WIN XP Home
IE 7
D:\Outlook Backup
Festplatte überprüft, alles o.k.
Firewall: Nur die übliche von Win XP
Antivirenprogramm: Avira Antivirus Premium 2010
OEBackup Version 4.82


Fehlermeldung1:
"Fehler beim Öffnen einer Datei. Es kann sein, dass während des Anlegens eines Backups ein Antivirenprogramm auf die Daten zugreift. Versuchen Sie einmal, die Daten mit deaktiviertem Antivirenprogramm zu sichern."

Die Meldung kommt auch dann, wenn alles deaktiviert ist.

Fehlermeldung 2:
"Schreibfehler. Auf den angegebenen Datenträger kann nicht direkt geschrieben werden, z.B. kann nicht direkt auf einem CD-Laufwerk gesichert werden."

Das CD-Laufwerk ist leer, Zielort ist die Festplatte D, wird auch in OEB richtig angegeben.


Hier eine ganz neue Meldung, die heute zum 1. Mal kam:

Application...
Start Date : 11/30/2011 09:02:50
Name/Description:
Version Number : 4.82.57.357

Exception...
Date : 11/30/2011 09:03:34
Address:
Module : oebackup.exe
Type : EAccessViolation
Message: Zugriffsverletzung bei Adresse EA323311. Lesen von Adresse EA323311.

Active Controls...
Form Class : IEFrame
Form Text : OEBackup funktioniert nicht mehr - OEBackup - Probleme und Lösungen :: Software-Forum - Windows Internet Explorer
Control Class:
Control Text :

Computer...
Name :
Total Memory: 959 Mb
Free Memory : 645 Mb
Total Disk : 52,27 Gb
Free Disk : 48,29 Gb

Operating System...
Type : Microsoft Windows XP
Build # : 2600
Language: Deutsch (Deutschland)


Schön, wenn jemand nun damit was anfangen kann. Dann warte ich mal noch, ehe ich OEB vom Rechner werfe.

Gruß, Punkt

onegasee59
Moderator
Beiträge: 445
Registriert: Montag, 02. Mai 2005 - 17:49 Uhr
Wohnort: Deutschland

Beitrag von onegasee59 » Mittwoch, 30. November 2011 - 15:18 Uhr

Punkt hat geschrieben:Was ich aber genau weiß: Auf meinem PC hat es lange keine Veränderung gegeben.
Das glaube ich auch nach Deiner Beschreibung. Deshalb würde ich folgendes Vorschlagen.

OE = Outlook Express von Microsoft
OEB = Outlook Express Backup vo Heiko Schröder

1.
WINDOWS Update Dein Sytem mit den Aktuellste Wichtigen Updates versehen.
Wir sind dort unter anderem inzw. bei IE 8 angekommen.

2.
Falls Du Dich nicht verschrieben hast, dann auf Avira Antivir 2012 aktualisieren.
Sollte es damit Probleme geben dann evt mal erwägen erst vollst. zu deinstallieren anschließend http://www.avira.com/de/support-downloa ... trycleaner durchlaufen lassen.
Dann erst Avira 2012 neu installieren.

3.
Uanabhängig von 2. in jedem Fall in Antivir-Programm bei System- und Echtzeit-Scanner unter Ausnahme jeweils als von Scanner auszulassende Daeiobjekte eintragen:

den Pfad zu: OE
den Pfad zu: OEB-Sicherung/en (nicht zum OEB-Programm)

4.
Das Datenbankformat von OE ist sehr fehleranfällig.
Quelle: http://oe-faq.de/?56FAQ:4.07

---zitat---
•Eine DBX-Datei kann - unabhängig vom Dateisystem - maximal 2 GB groß werden, vgl. MS KB 903095. Würde die Größe darüber hinaus gehen, weigert sich OE, in diesen Ordner zu speichern. "Je größer eine Datei desto anfälliger ist sie für Probleme" gilt bei DBX-Dateien ganz besonders...
---/zitat---

Falls Du also die Vermutung hast die dbx könnten beschädigt sein.
Reparaturtool (Freeware) http://www.oe-faq.de/?Tools:DbxConv


Falls Du generell Hilfe benötigst kann ich auch gerne per Teaviewer (Freeware) helfen.
http://www.teamviewer.com/de/download/index.aspxInstallation ist nicht erforderlich.
Auf Deiner Seite genügt: TeamViewer QuickSupport

Ich arbeite an einer DSL-Technik-Hotline und hab diese Woche Nachtschicht. Diese Woche hab ich Samstag/Sonntag frei, könnte mir das ganze also mal anschauen.
Kontakt zu mir siehe hier unten.
Gruß
onegasee59

Punkt
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag, 19. Oktober 2010 - 17:38 Uhr

Beitrag von Punkt » Donnerstag, 01. Dezember 2011 - 17:16 Uhr

Hallo, onegasee59,

danke für Deine Hilfe und für Dein Angebot – aber das ist wirklich zu kompliziert für mich. Mein System läuft einwandfrei, und das werde ich nichts aufs Spiel setzen. Deshalb bleibe ich auch vorerst bei Avira 2010 – wenn Du mal ins Avira-Forum schaust, siehst Du, warum. Avira gibt die Fehlerhaftigkeit der Version 2012 selbst zu, schafft es aber offensichtlich seit Woche nicht, die vielen Macken abzustellen.
Mit dem IE 8 hast Du Recht, Microsoft mahnt es bei jedem Update an, und ich werde es jetzt mal angehen.
Ich habe inzwischen das Adressbuch von OE und die wichtigsten Mails auf einer ext. Festplatte gesichert. Es kann nichts Schlimmes mehr passieren, und ich werde OEBackup über Systemsteuerung/Software löschen.
Ich vermute, alles, was ich im Explorer danach noch zu OEBackup finde, kann ich per Hand löschen? Oder ist das riskant?
Danke und Gruß, Punkt

onegasee59
Moderator
Beiträge: 445
Registriert: Montag, 02. Mai 2005 - 17:49 Uhr
Wohnort: Deutschland

Beitrag von onegasee59 » Freitag, 02. Dezember 2011 - 3:50 Uhr

Schon komisch.
Erst beschwerst Du Dich würdest keine Hilfe bekommen und man würde Dir nicht helfen wollen und dich evt nur loswerden wollen mit Fragen.
Wenn man Dir helfen will ist es Dir zu kompliziert, wobei auch alles von mir erledigt werden kann über Teamviewer.
Nimms mir nicht übel das ich solche Aussagen wie "Mein System läuft einwandfrei" immer bezweifel.
Den Spruch höre ich täglich an der Hotline.
Bekäme ich für den Spruch jedesmal 5 EUR wäre ich schon reich. :wink:

"Ich vermute, alles, was ich im Explorer danach noch zu OEBackup finde, kann ich per Hand löschen?"
Ja

Na denn viel Erfolg
Gruß
onegasee59

Antworten