MOBackup - Outlook Backup 7.50

Halten Sie sich auf dem aktuellen Stand, was die Software und dieses Forum betrifft.

Antworten
Heiko Schröder
Site Admin
Beiträge: 2143
Registriert: Sonntag, 01. Mai 2005 - 14:55 Uhr
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

MOBackup - Outlook Backup 7.50

Beitrag von Heiko Schröder » Montag, 06. Mai 2013 - 13:58 Uhr

MOBackup - Outlook Backup Software

Am 06.05.2013 wurde die neue Version 7.50 zum Download freigegeben!

http://www.mobackup.de

Das ist neu in 7.50:
  • Unterstützung des Business Contact Managers 2013
  • das Synchronisationsprogramm Syncing.NET 5.0 wird voll unterstützt (vollautomatisches Herunterfahren und Starten des Programms)
  • das Synchronisationsprogramm SimpleSYN 3.0 wird voll unterstützt (vollautomatisches Herunterfahren und Starten des Programms)
  • Menü EXTRAS: Standardverzeichnis ändern, um festzulegen, wo neue Datendateien abgelegt werden sollen
  • das Einbinden der Datendateien in Outlook wurde komplett überarbeitet; damit können ab sofort auch Offline-Dateien problemlos auf einen anderen Rechner übertragen werden (ab Outlook 2013 ist aber mindestens ein Connect zum Exchange-Server notwendig)
  • bei einer 1:1 Wiederherstellung müssen nicht mehr zwingend alle Laufwerke vorhanden sein
    Notizen und Journaloptionen müssen ab Outlook 2013 nicht mehr gesichert werden
  • vor dem endgültigen Verschieben der angelegten Sicherungsdatei in den Backupordner wird nochmals der freie Speicherplatz kontrolliert und entsprechend eine Meldung mit Wiederholungsoption eingeblendet
  • zukünftig wird sichergestellt, dass keine ältere MOBackup Version zum Wiederherstellen der Daten verwendet wird
  • Oberflächenkosmetik für Betriebssysteme mit klassischer Fensteransicht
  • BugFixes:
    • keine Meldung mehr, bei leeren Ordnern während der Sicherung
    • Kontrolle beim Wiederherstellen einer einzelnen Datendatei, ob Originallaufwerk vorhanden ist, ansonsten Ausweichen auf Standardpfad
    • Zugriffsverletzung wird abgefangen, wenn Reportdatei in der Sicherungsübersicht nicht geladen werden kann
    • korrekte Größenanzeige bei aufgeteilten (gesplitteten) Sicherungsdateien
    • beim Zusammenzählen der einzuspielenden Datendatei-Größen wird kompletter Pfad beachtet
    • beim Wiederherstellen werden die laufwerksabhängigen, freien Speicherplätze berechnet
    • beim Extrahieren der Datendateien wurde falsches Laufwerk beim Test der Festplattenkapazität übergeben
    • unnötige Fehlermeldung beim Wiederherstellen der OneNote-Datenbanken wird vermieden
Heiko Schröder Softwareentwicklung
Passwortverwaltung 1PW für Windows und Android
Alle Programme

Antworten